Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG setzt Wachstumskurs erfolgreich fort und steigert die Dividende

 

Bremerhaven, 31.07.2018: Die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland hat im  Rahmen ihrer Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2017 eine  gute Bilanz mit Jahresüberschuss vorgestellt und eine Erhöhung der Dividende von 4,0 auf 5,0 Prozent beschlossen.

 

Vorstandsmitglied Heinz Weber informierte die Mitglieder, dass auch das Jahr 2017 mit dem Erwerb von drei weiteren PV-Anlagen ein positives Jahr gewesen sei. Die im August 2011 gegründete Energiegenossenschaft, die nach der erfolgreichen Übernahme der Photovoltaik-Anlagen der re-nergie eG i.L. und einer neu installierten Anlage auf dem Dach eines ortsansässigen Malereibetriebs bereits 10 Photovoltaik-Anlagen in der Region unterhält, kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

 

Die Mitglieder der Genossenschaft freuen sich über den hohen wirtschaftlichen Erfolg. Vorstandsmitglied Heinz Weber erklärt: „Die positive Geschäftsentwicklung erlaubt eine Erhöhung der Dividende um 1,0% zum Vorjahr, in dem 4,0% ausgeschüttet wurden. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund der Nullzinspolitik ein sehr erfreuliches Ergebnis.“

 

Um ihren Wachstumskurs fortzusetzen, ist die Genossenschaft weiterhin auf  der Suche nach weiteren, geeigneten Dächern zur Realisierung weiterer PV-Anlagen: „Die Akquise läuft. Gesucht werden idealerweise Dächer von  Gewerbebetrieben mit Eigenverbrauch“, so Weber abschließend.

 

Im Rahmen des genossenschaftlichen Beteiligungsmodells haben Bürger, Unternehmen und Kommunen gemeinsam die Möglichkeit, regionale Energieprojekte zu verwirklichen. Interessenten können mit einer Beteiligung ab 1.000 € Mitglied der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG werden. Das Mitglied erwirbt damit nicht nur Anteile, sondern auch ein Stimmrecht. Weitere Infos unter www.nebc.de.

 

Hier finden Sie News rund um die NEBC

 

(vlnr): Timo Gerkens (Vorstand re-nergie), Heinz Weber (Vorstand), Wolfgang Dieck (Vorstand re-nergie), Markus Schoolmann (Vorstand), Guido Ketschau ( Vorstand re-nergie)

Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG (NEBC) auf Wachstumskurs     

 

Die Übernahme der Photovoltaik-Anlagen der re-nergie eG i.L. ist erfolgt

 

Gemeinsam mit der der re-nergie eG i.L. einigt sich die NEBC auf die Übernahme der beiden Anlagen in Lunestedt und Bokel. Heinz Weber Vorstand der NEBC: „Wir freuen uns darüber, gemeinsam mit der re-nergie eG i.L. eine pragmatische Lösung gefunden zu haben, und so den Wachstumskurs der NEBC weiter vorantreiben zu können“.

 

Die eine Photovoltaikanlage ist installiert auf dem Dach der Schulturnhalle Lunestedt und hat eine Leistung von 25,2 kWp. Die zweite Anlage leistet bis zu 39,4 kWp und ist installiert auf dem Dach der Turnhalle in Bokel. Somit ist mit einem zusätzlichen Ertrag von ca. 900,- Euro im Monat und zusätzlich einer Reduzierung der Verwaltungskosten je Anlage zu rechnen. Die NEBC hat damit jetzt zehn Photovoltaik-Anlagen in Bremerhaven und Umgebung erfolgreich in Betrieb genommen und plant weitere Energieprojekte für 2018. 

 

„Selbstverständlich haben wir den bisherigen Teilhabern der re-energie i.L. die Möglichkeit angeboten der NEBC beizutreten, um so die Idee der re-energie fortzuführen“ so Heinz Weber.

 

Ziel der im August 2011 gegründeten Genossenschaft NEBC ist es gemeinsam erneuerbare Energien zu produzieren. Die Genossenschaft bietet Bürgern, Unternehmen, Organisationen und Kommunen der Region die Möglichkeit, sich gemeinsam vor Ort an Energieprojekten zu beteiligen. 

 

(vlnr): Heinz Weber (Vorstand), Wolfgang Hendel (Aufsichtsrat), Markus Schoolmann (Vorstand), Jens Grotelüschen und André Kiwitz (Aufsichtsrat), Otto Pottmeyer (techn. Dienstleister der GROTELÜSCHEN & WEBER AG)

Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG steigert die Dividendenzahlung

 

Bremerhaven, Juni 2016: Die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland

hat im Rahmen ihrer Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2015

eine gute Bilanz mit Jahresüberschuss vorgestellt und die Ausschüttung

einer Dividende in Höhe von 4,0 Prozent beschlossen.

 

Die im August 2011 gegründete Energiegenossenschaft, die mittlerweile sieben Photovoltaik-Anlagen in der Region unterhält, kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates Jens Grotelüschen und das Vorstandsmitglied Heinz Weber machten deutlich, dass auch das Jahr 2015 mit dem Erwerb einer weiteren PV-Anlage ein positives Jahr gewesen sei. In ihren Berichten stellten sie weitere Aktivitäten der Genossenschaft sowie das Jahresergebnis 2015 vor.

 

Die Versammlung nahm den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zur Verwendung des Jahresergebnisses, und die damit verbundene Dividende in Höhe von 4,0 Prozent je Anteil, an. Die positive Geschäftsentwicklung erlaubt die Erhöhung der Dividende zum Vorjahr, in dem 1,90% ausgeschüttet wurden, freut sich Vorstandsmitglied Weber über den wirtschaftlichen Erfolg der Genossenschaft. Dies ist insbesondere vor dem Hintergrund der Nullzinspolitik ein sehr erfreuliches Ergebnis.

 

Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig von der Versammlung entlastet. Zuvor hatte der Aufsichtsrat den Vorstand für weitere 5 Jahre bestellt.

 

Um ihren Wachstumskurs fortzusetzen, ist die Genossenschaft weiterhin auf der Suche nach neuen, geeigneten Dächern zur Realisierung weiterer PV-Anlagen: „Die Akquise läuft. Gesucht werden idealerweise Dächer von Gewerbebetrieben mit Eigenverbrauch“, so Weber abschließend.

 

Im Rahmen des genossenschaftlichen Beteiligungsmodells haben Bürger, Unternehmen und Kommunen gemeinsam die Möglichkeit, regionale Energieprojekte zu verwirklichen. Interessenten können mit einer Beteiligung ab 1.000 € Mitglied der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG werden. Das Mitglied erwirbt damit nicht nur Anteile, sondern auch ein Stimmrecht. Weitere Infos unter www.nebc.de.

 

Jens Grotelüschen (Aufsichtsrat), Markus Schoolmann, Heinz Weber (beide Vorstand) und André Kiwitz (Aufsichtsrat), es fehlt Wolfgang Hendel (Aufsichtsrat)

Neue Energien Bremerhaven-Cuxland schüttet Dividende aus Bremerhaven, 22. Juni 2015:

Die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland hat im Rahmen ihrer Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2014 eine gute Bilanzmit Jahresüberschuss vorgestellt und erstmals die Ausschüttung einer Dividende in Höhe von 1,9 Prozent beschlossen. Die im August 2011 gegründete Energiegenossenschaft, die mittlerweile sieben Photovoltaik-Anlagen in der Region unterhält, kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

 

Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Jens Grotelüschen, und das Vorstandsmitglied Heinz Weber machten deutlich, dass auch das Jahr 2014 mit dem Erwerb von drei Anlagen ein Jahr der Investitionen gewesen sei. In ihren Berichten stellten sie weitere Aktivitäten der Genossenschaft sowie das Jahresergebnis 2014 vor. 


Die Versammlung nahm den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat zur Verwendung des Jahresergebnisses und die damit verbundene Dividende in Höhe von 1,9 Prozent je Anteil an. „Plangemäß war eine Zahlung erst für das kommende Jahr vorgesehen“, freut sich Vorstandsmitglied Weber über den wirtschaftlichen Erfolg der Genossenschaft. 


Die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung sowie die insgesamt geordneten Gesamtverhältnisse der Genossenschaft wurden auch im Zuge der inzwischen zweiten gesetzlichen Prüfung durch den Genossenschaftsverband festgestellt und im Prüfungsbericht bescheinigt. 
 

Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig von der Versammlung entlastet. Turnusgemäß wurde mit Jens Grotelüschen, André Kiwitz und Wolfgang Hendel ein neuer Aufsichtsrat gewählt. 
 

Um ihren Wachstumskurs fortzusetzen, ist die Genossenschaft weiterhin auf der Suche nach neuen, geeigneten Dächern zur Realisation weiterer PV-Anlagen: „Die Akquise läuft. Gesucht werden idealerweise Dächer von Gewerbebetrieben mit Eigenverbrauch“, so Weber abschließend. 

 

Im Rahmen des genossenschaftlichen Beteiligungsmodells haben Bürger, Unternehmen und Kommunen gemeinsam die Möglichkeit, regionale Energieprojekte zu verwirklichen. Interessenten können mit einer Beteiligung ab 1.000 € Mitglied der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG werden. Das Mitglied erwirbt damit nicht nur Anteile, sondern auch ein Stimmrecht. Weitere Infos unter www.nebc.de.

Heinz Weber (links) vom Vorstand der Genossenschaft und Projektbetreuer Otto Pottmeyer bei der Übernahme der PV-Anlage.

 

Energiegenossenschaft kauft weitere Photovoltaik-Anlage Bremerhaven, 27. März 2015:

 

Die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG hat eine weitere Photovoltaik-Anlage auf dem Dach einer Wohn- und Gewerbeimmobilie in Bremerhaven-Leherheide erworben.

 

Die im August 2011 gegründete und von Bürgerinnen und Bürgern getragene Energiegenossenschaft unterhält insgesamt sieben Anlagen in der Region

und setzt damit ihren Wachstumskurs fort.

 

Drei Photovoltaik-Projekte hat die Genossenschaft in den vergangenen Jahren selbst realisiert und im August 2014 drei weitere Anlagen

auf öffentlichen Dächern in der Seestadt erworben.

 

Das jetzt erworbene Objekt mit rund 36 kWp Spitzenleistung ist seit Ende 2010 in Betrieb. „Eine Besonderheit sind die auf einer Fläche

von rund 400 m² eingesetzten Dünnschichtmodule“, erklärt Otto Pottmeyer, Projektbe-treuer der Genossenschaft.

„Sie sind nicht so temperaturempfindlich und eignen sich besonders gut bei diffusen Lichtverhältnissen.“ 

„Weil es sich um eine Bestandsanlage handelt, wurde mit diesem Projekt eine weitere für die Genossenschaft

attraktive Investition getätigt“, erklärt Heinz Weber, Vorstand der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG.

 

Die Genossenschaft ist auch weiterhin auf der Suche nach neuen, geeigneten Dächern zur Realisation weiterer Anlagen:

„Die Akquise läuft. Gesucht werden idealerweise Dächer von Gewerbebetrieben mit Eigenverbrauch“, so Weber abschließend. 

Im Rahmen des genossenschaftlichen Beteiligungsmodells haben Bürger, Unternehmen und Kommunen gemeinsam die Möglichkeit, regionale Energieprojekte zu verwirklichen.

 

Interessenten können mit einer Beteiligung ab 1.000 € Mitglied der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG werden.

Das Mitglied erwirbt damit nicht nur Anteile, sondern auch ein Stimmrecht.

Dag Plischke und Jens Grotelüschen (beide vom Aufsichtsrat der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG), Gemeindebürgermeister Ulf Voigts und Konrektor Chris Griesel bei der offiziellen Einweihung des Solar-Displays in der Grundschule Beverstedt (vlnr)

Grundschule Beverstedt macht Sonnenstrom sichtbar Bremerhaven, 19. Februar 2015:    

Wie viel Strom erzeugt die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Grundschule in Beverstedt heute? Diese und weitere Leistungsdaten macht die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG ab sofort mit einem 42 Zoll Display im Eingangsbereich der Schule sichtbar und liefert damit zugleich Schülern und Lehrern anschauliches Material, das auch in den Unterricht eingebunden werden kann. 

Die Genossenschaftsanlage mit ihren 126 Modulen erzeugt auf dem Grundschuldach pro Jahr rund 25.400 kWh Sonnenstrom. „Die konkreten Anlagewerte können nun für den Tag, die Woche, den Monat und das Jahr dargestellt und in den Unterricht einbezogen werden“, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft, Jens Grotelüschen.

 

Die Darstellung der Ertragsdaten erfolgt anschaulich und verständlich aufbereitet in Diagrammen.
 
Aus Sicht der Genossenschaft, deren Ziel es ist, gemeinschaftlich regionale Projekte im Bereich erneuerbare Energien zu realisieren, können die Themen Energie und Klimawandel mit Hilfe des Displays greifbar vermittelt werden. „Die Schülerinnen und Schüler sollen frühzeitig verstehen, welche Möglichkeiten die Nutzung von Sonnenstrom bietet“, so Gemeindebürgermeister Ulf Voigts.


Die Displayanzeigen wechseln in kurzen Abständen und können jederzeit erweitert und ergänzt werden. „Es ist eine digitale Infotafel, über die auch schulinterne Mitteilungen wie bspw. Veranstaltungshinweise durch ein Laufband kommuniziert werden können“, erklärt Konrektor Chris Griesel die weiteren Funktionen des Systems. 

Heinz Weber bei der Abnahme einer Anlage

Energiegenossenschaft kauft drei Photovoltaik-Anlagen
 
Bremerhaven, 05. September 2014: Die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG hat drei Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtleistung von ca. 67 kWp gekauft.

 

Die Anlagen befinden sich auf öffentlichen Dächern der Seestadt Bremerhaven.

Damit befindet sich die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG, die seit 2012 bereits drei Photovoltaik-Anlagen realisiert hat und erfolgreich betreibt, weiter auf Wachstumskurs.

Mit dem Erwerb der in den Jahren von 2005 bis 2007 realisierten Anlagen, die sich alle auf öffentlichen Dächern in Bremerhaven befinden, kommt die Genossenschaft in den Genuss höherer Einspeisevergütungen,

weil der erzeugte Strom zu den damals gültigen Konditionen abgenommen wird.

 

„Mit diesem Projekt haben wir eine für die Genossenschaft attraktive Investition getätigt und in renditeträchtige Anlagen investiert“, erklärt Heinz Weber, Vorstand der Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG.

Ziel der Genossenschaft ist es, trotz politischer Hemmnisse durch die Reform des EEG

weiterhin wirtschaftlich tragfähige Projekte in der Region umzusetzen.


Mit der bisherigen Entwicklung der im Jahr 2011 gegründeten Genossenschaft ist Weber trotz erschwerter Rahmenbedingungen zufrieden: „Die bisher installierten Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern einer Kindertagesstätte in Stubben, der Grundschule in Beverstedt und eines landwirtschaftlichen Betriebes in Hipstedt laufen störungsfrei, und die Produktionsergebnisse

liegen über den Erwartungen der Prognoserechnungen.“

 

Die Genossenschaft ist auch weiterhin auf der Suche nach neuen, geeigneten Dächern zur Realisation weiterer Anlagen:

„Die Akquise läuft. Gesucht werden idealerweise Dächer von Gewerbetrieben mit Eigenverbrauch“, so Weber abschließend. 

 

 

 

(v.l.n.r.): Markus Schoolmann, Heinz Weber (beide Vorstand), Jens Grotelüschen (AR), Klaus Arndt (Genossenschaftsverband), Dag Plischke, Norbert Tietjen (beide AR)

Neue Energien Bremerhaven-Cuxland zufrieden mit Geschäftsjahr 2012

Bremerhaven, 30. Mai 2013: Reger Andrang herrschte am vergangenen Mittwoch (29.05.)

bei der Generalversammlung der Energiegenossenschaft Neue Energien Bremerhaven-Cuxland.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Grotelüschen begrüßte neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern auch Klaus Arndt vom Genossenschaftsverband.

 

Vorstandsmitglied Heinz Weber berichtete zunächst über die Entwicklung der Genossenschaft und stellte den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2012 vor. Das vergangene Jahr sei ein Jahr der Investitionen gewesen, erklärte Weber mit Blick auf die drei realisierten Photovoltaik-Anlagen, die seit Inbetriebnahme insgesamt rund 85.000 kWh Strom produziert haben. 


In einem Ausblick führte Weber an, dass die Genossenschaft weiter Interesse an geeigneten kommunalen Dächern oder an Gewerbebetrieben mit Direktverbrauch des erzeugten Solarstroms habe. “Darüber hinaus wird auf der Suche nach zukunftsweisenden Projekten ein finanzielles Engagement in Windkraftanlagen geprüft”, so Weber. 
Für den Aufsichtsrat, der die Geschäftsführung des Vorstands überwacht, berichtete der Vorsitzende Jens Grotelüschen von der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung. Diese sowie die insgesamt geordneten Gesamtverhältnisse der Genossenschaft wurden auch im Zuge der gesetzlichen Prüfung durch den Genossenschaftsverband festgestellt und im Prüfungsbericht bescheinigt. 


Bei den anschließenden Abstimmungen wurden Vorstand und Aufsichtsrat von den Mitgliedern entlastet und anstehende Beschlüsse ohne Gegenstimmen gefasst. 

 

Energiegenossenschaft zieht positive Bilanz 

 

Bremerhaven, 27. Mai 2013: Nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch ist die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG erfolgreich unterwegs. Die Energiegenossenschaft hat mittlerweile drei Photovoltaik-Anlagen in der Region auf den Weg gebracht, u.a. in Kooperation mit der Gemeinde Beverstedt, die kommunale Dachflächen zur Verfügung gestellt und dafür Genossenschaftsanteile erhalten hat. 


Die Anlagen, die seit Inbetriebnahme insgesamt rund 85.000 kWh Strom produziert haben, laufen alle plangemäss im Rahmen der Prognose. “Photovoltaik ist trotz Reduzierung der Solarstromförderung weiterhin unter bestimmten Umständen wirtschaftlich attraktiv”, erklärt Vorstandsmitglied Heinz Weber, der mögliche Projekte

kritisch prüft und erst investiert, wenn sich eine Anlage für die Genossenschaft und ihre Mitglieder rechnet. 

 

Um vor Ort weitere renditeträchtige Anlagen zu realisieren, ist die Genossenschaft auf der Suche nach geeigneten kommunalen Dächern oder von Gewerbebetrieben mit Direktverbrauch des erzeugten Solarstroms.

Darüber hinaus wird auf der Suche nach weiteren zukunftsweisenden Projekten ein finanzielles Engagement in Windkraftanlagen geprüft.

“Unser Ziel ist es, unseren Mitgliedern eine Geldanlage zu bieten,

die ökologisches Engagement mit wirtschaftlich interessanten Renditen verbindet”, so Weber. 

 

Die ordentliche Generalversammlung der Genossenschaft findet am Mittwoch, 29. Mai 2013, um 18:00 Uhr im Büro der GROTELÜSCHEN & WEBER AG, Dillinger Straße 3, 27578 Bremerhaven statt.

Heinz Weber im Gespräch mit Besuchern der Gewerbeschau.

Genossenschaft auf der Beverstedter Gewerbeschau


Am Samstag, 31. März und Sonntag, 01. April 2012 präsentierte sich die Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG auf der Beverstedter Gewerbeschau und nutzte die Gelegenheit, mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.

 

Zahlreiche Besucher informierten sich am Stand über die Energiegenossenschaft, bereits realiserte Projekte sowie über die Möglichkeit, Mitglied zu werden.

 

Heinz Weber, Genossenschaftsvorstand, sowie Dag Plischke, Aufsichtsrat der Genossenschaft, zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz.

 

                                  

Energiegenossenschaft nimmt zwei Photovoltaik-Anlagen in Betrieb Bremerhaven, 19. März 2012:

Die vergütungstechnische Inbetriebnahme der Photovoltaik-Anlagen auf dem Dach der Grundschule in Beverstedt sowie auf dem Dach der Kindertagesstätte in Stubben ist erfolgt.

 

In Kürze wird Strom eingespeist. Damit hat die Energiegenossenschaft “Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG” gemeinsam mit der Gemeinde Beverstedt ihre ersten Projekte erfolgreich realisiert.

 

Auf dem Grundschuldach in Beverstedt sollen zukünftig 115 Module mit einer Leistung von 29,9 kWp pro Jahr etwa 25.400 kWh Sonnenstrom erzeugen. Auf dem Dach der Kindertagesstätte wurden 110 Module auf einer Fläche von 140 m2 verbaut.

 

Die installierte Anlagengröße beträgt 22 kWp, der jährliche Stromertrag ca. 18.400 kWh. Die Projekte werden gemeinsam nicht nur eine CO2-Ersparnis von ca. 28 Tonnen erbringen, sondern den Genossenschafts-mitgliedern langfristig eine sichere Geldanlagemöglichkeit bieten. Weitere Projekte sind in Planung und sollen kurzfristig realisiert werden.

 

Mit der Inbetriebnahme der Anlagen vor dem 01. April 2012 wird die Genossenschaft noch 20 Jahre lang vom alten, höheren Fördersatz profitieren. “Das Hin und Her der Bundesregierung bei der Solarförderung hat in den letzten Wochen für Verunsicherung gesorgt”, erklärt Heinz Weber, Vorstand der Genossenschaft. Zu Recht sei Planungssicherheit gefordert worden. “Wir sehen die Energiebranche nach wie vor als Wirtschaftszweig, in dem nachhaltige Investitionen sinnvoll sind.” 

 

Im Rahmen des genossenschaftlichen Beteiligungsmodells haben Bürger, Unternehmen und Kommunen gemeinsam die Möglichkeit, regionale Energieprojekte zu verwirklichen. Einen entscheidenden Beitrag hat bei den realisierten Projekten die Gemeinde Beverstedt, die kommunale Dächer zur Verfügung gestellt hat und dafür als Mitglied Genossenschaftsanteile erhält. 

 

Wer sich für eine Mitgliedschaft oder weitere Informationen interessiert, kann sich direkt an die Genossenschaft wenden.

Energiegenossenschaft für Gemeinden und Bürger der Region Bremerhaven-Cuxland

Am 24. August 2011 wurde in Beverstedt die Genossenschaft Neue Energien Bremerhaven-Cuxland gegründet.

 

Die Genossenschaft wird zukünftig Projekte im Bereich der erneuerbaren Energien realisieren und bietet Bürgern der Seestadt und der Region

die Chance, sich zu beteiligen. Ziel ist es, noch in diesem Jahr von den Bürgern finanzierte und von ihrer Genossenschaft betriebene

Photovoltaik-Anlagen auf den Weg zu bringen.

 

Einen entscheidenden Beitrag leistet die Samtgemeinde Beverstedt, die Dachflächen kommunaler Gebäude zur Errichtung der Photovoltaik-Anlagen zur Verfügung stellen und dafür als Mitglied der Genossenschaft Anteile erhalten wird.

Die Idee hinter dem Beteiligungsmodell ist, dass Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommune gemeinsam regionale Energieprojekte verwirklichen und so vor Ort zum Klimaschutz beitragen.

 

„Mit unserer Genossenschaft wollen wir unter anderem Interessenten, die selbst keine Projekte realisieren können oder wollen, die Möglichkeit bieten, sich an nachhaltigen Investitionen zu beteiligen. Die Unternehmensform der Genossenschaft haben wir gewählt, weil sie bürgerliche Selbstverantwortung mit wirtschaftlichem Handeln verbindet“, erklärt Vorstand Heinz Weber das Konzept.

Weber ist ausgewiesener Finanzexperte und verfügt zudem über Erfahrung in der Planung von Photovoltaik-Anlagen. Als weiteres ehrenamtliches Vorstandsmitglied wurde in der gestrigen Gründungssitzung der Unternehmensberater Markus Schoolmann gewählt.

 

Unterstützt wird der Vorstand von einem kompetenten - ebenfalls ehrenamtlich tätigen - Aufsichtsrat. Dessen Mitglieder sind Norbert Tietjen, Ingenieur, Jens Grotelüschen, Vorstand GROTELÜSCHEN & WEBER AG, sowie Dag Plischke, Immobilienfachmann und Gebäudeenergieberater.

 

Nicht nur das Klima soll profitieren, sondern auch die Genossenschaftler, die mittel- bis langfristig mit einer Rendite rechnen können, die deutlich über anderen Geldanlagemöglichkeiten liegt.

 

 

Kontakt:

Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG
c/o GROTELÜSCHEN & WEBER AG
Dillinger Straße 3
27578 Bremerhaven

Telefon: 0471 309 666-47
Fax: 0471 309 666-99

E-Mail: info@nebc.de

(c) Foto Simon Weber

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Neue Energien Bremerhaven-Cuxland eG